Ihre Coachin





Christine Neumann: Als ausgebildete und zertifizierte systemische  Supervisorin und Coachin berate ich Teams und Führungskräfte unterschiedlicher Branchen. Dabei arbeite ich gerne in unterschiedlichen Settings: Im reinen Führungskräftecoaching, in der Teamsupervision oder in der klassischen Fallberatung. Neben meiner Tätigkeit als Lehrbeauftragte im Bereich der Beratungswissenschaften, bin ich ebenso als freiberufliche Dozentin in den Ausbildungsgängen von angehenden systemischen BeraterInnen, SupervisorInnen und CoachInnen an den zertifizierten Ausbildungsinstituten der Deutschen Gesellschaft für systemische Pädagogik (DGsP) tätig.

 

Meine Leidenschaft gilt der reflexiven Begleitung von Teams und Führungskräften bei der Realisierung ihrer Visionen gelingender Zusammenarbeit.


Ein paar aktuelle Referenzen




Als Coachin bin ich in dem Programm impakt schulleitung und in dem Pilotprojekt Vom Lehren zum Leiten: Nachwuchsgewinnung  von Schulleitungen an Duisburger Grundschulen tätig. In diesen von der Wübben-Stiftung getragenen und durchgeführten Projekten, coache ich (angehende) Schulleitungen an Schulen in schwierigen Lagen im Raum NRW.  

Als Coachin, Netzwerkmoderatorin und Fortbildnerin bin ich zudem in dem Projekt Potenziale entwickeln - Schulen stärken aktiv. Dieses Verbundprojekt wird durch die Stiftung Mercator finanziert und vom Institut für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund sowie von der Universität Duisburg-Essen in enger Kooperation mit der Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule NRW durchgeführt.

Als Referentin bin ich in den Ausbildungsgängen für angehende systemische BeraterInnen, SupervisorInnen und CoachInnen am  Institut für dialogische Arbeitsformen (ida) in Bochum und am Institut für systemische Pädagogik (ISP) in Marburg tätig.  Derzeit bin ich Lehrbeauftragte an der Hochschule Hannover.


Tagungsbeiträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

Neumann, C. (2016): Organisationale Resilienz von Schulen in deprivierter Lage. Beitrag Forschungsforum für den 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Universität Kassel. Kassel, 13.-16.03.2016.

 

Neumann, C., et al. (2016): Muster organisationaler Resilienz von Schulen in sozialräumlich benachteiligter Lage. Einzelbeitrag auf der 4. Jahreskonferenz der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF). Berlin, 09.-11.03.2016.

 

Neumann, C. (2016): Organisationale Resilienz von Schulen in schwierigen Lagen. Einzelbeitrag auf der 9. Jahrestagung der Kommission für Organisationspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) an der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Darmstadt, 02.-04.03.2016.

 

Neumann, C. (2015): Schools as Resilient Organizations - Reconstructing Protective Orientation Patterns at School in Deprived Situations. Beitrag auf der European Educational Research Association (ECER) an der Corvinus University in Budapest, Ungarn, 07.09.2015. 


Vorträge zum Thema Resilienz u.a. bei

Kongress der Deutschen Gesellschaft für systemische

Pädagogik (DGsP), e.V.

Zentrum für Weiterbildung (ZfW) der Technischen

Universität Dortmund

Mitternachtsmission e.V., Dortmund

Evangelisches Bildungswerk Dortmund

Diakonie Dortmund

Women`s open University (WOU)/TU Dortmund

 

Publikation

Neumann, C., et al. (2016): Zur Konzeption netzwerk- und evidenzbasierter Schulentwicklung. Die Deutsche Schule (4/2016), S. 384-398.

In diesem Jahr bin ich mit dabei bei Europas größtem Messe-Kongress für Frauen: women&work

Alles Infos zum Messe-Kongress finden Sie hier.